KIENER goes virtual und was ist eigentlich ein digitaler Zwilling? – virtuelle Inbetriebnahme bei einem Hersteller von Sondermaschinen

Organisiert durch: KIENER Maschinenbau GmbH
#Berufliche Orientierung (BO) #Forschung und Entwicklung #Digitaltechnik (VR, AR, KI, etc.)
Den Teilnehmern (m/w/d) wird im Rahmen einer Betriebsführung der Herstellungsprozess von Sondermaschinen und Anlagen gezeigt. Besonderer Fokus wird hierbei auf die virtuelle Inbetriebnahme gelegt. Durch diese lassen sich Abläufe von Maschinen und Anlagen simulieren, noch bevor sie tatsächlich in Betrieb gehen. Durch eine 3D-Simulation wird der Prozess visualisiert. Da hier alle Daten der Anlage erfasst sind, wird die Simulation als digitaler Zwilling bezeichnet. Warum diese Art der Vorinbetriebnahme ein sinnvoller Prozess ist und welche Vorteile dadurch entstehen, wird den Teilnehmern (m/w/d) praxisnah erläutert.
Art des Angebots:
Vortrag , Hospitation , Sonstiges
Zielguppe der Teilnehmer sind:
Schüler/innen
Zielgruppe der Schulart sind:
Haupt-/Werkrealschule , Gymnasium , Realschule , Berufliche Schule
Ausgelegt auf die Klassenstufen:
9-10 , 11-13
Programm/Ablauf:
Betriebsführung, Präsentation, Hospitation Virtuelle Inbetriebnahme Dauer: ca. 1,5 h

Ort:

Anton-Grimmer-Str. 2 , 73466 Lauchheim , beim Anbieter

Termin:

nach Absprache

Zeitrahmen des Angebots:

nachmittags

Teilnehmer:

Max nach Absprache Personen

Hinweis:

Das Angebot ist für Menschen mit Behinderung geeignet (Barrierefreiheit)
 

Unsere Webseite verwendet nur Cookies, die technisch notwendig sind und keine Informationen an Dritte weitergeben. Für diese Cookies ist keine Einwilligung erforderlich.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.